Startseite > Wissen > Tischler Begriffe

Tischler Begriffe

In diesem Bereich werden wir Ihnen nach und nach spezielles Tischler Vokabular erläutern.

Was ist eigentlich Gehrung?

Holzverbindung_Gehrung_klein.jpgGehrung ist eine Holzverbindung, bei  der zwei Leisten im 45° Winkel zugeschnitten und mit dieser Schnittkante aufeinander geleimt werden. Dabei gibt es zwei wesentliche Vorteile: Die Fläche der Verbindungsstelle wird Holzverbindung_Gehrung2_klein.jpgvergrößert und somit wird die Stabilität, zum Beispiel des Möbels, erhöht. Zusätzlich sorgt diese Holzverbindung für ein ästhetisches Äußeres, da die Fuge nicht so dominant aussieht und der Verlauf der Maserung nicht unterbrochen wird.

Was ist eigentlich Furnier?

Furnier_klein.jpgBei Furnier handelt es sich um eine 0,5mm - 3mm dünne Massivholzschicht. Für die Herstellung werden Holzstämme in einem Wasserbad gekocht und auf unterschiedlichen Wegen weiterverarbeitet. Die Stämme werden aufgespannt und abgeschält, scheibenweise aufgemessert, oder als Starkfurnier aufgesägt. Beim Tischler wird das Furnier dann zusammengefügt und auf Trägermaterialien wie z.B. MDF oder Sperrholz aufgeleimt.

Häufige Anwendung findet Furnier in Tischlereien und Schreinereien im Möbelbau, aber auch im Innenausbau und bei der Herstellung von Musikinstrumenten. Auch in der Automobilindustrie kommt es mehr und mehr zum Einsatz.

Was ist eigentlich MDF?

MDF.jpgDie Abkürzung MDF steht für mitteldichte Faserplatte. MDF besteht aus 80% Holz, 10% Leim, 8% Wasser und 2% Zusatzstoffen. Unter hohem Druck und Hitze wird ein 1 Meter hoher Faserbrei zu einer 19mm starken Platte verpresst. MDF-Platten werden durch ihre gute Lackierfähigkeit vorrangig im Möbelbau, Innenausbau und Küchenbereich eingesetzt.